Celtic Fingerstyle & mehr

Veranstaltung Hildesheim, 27. Oktober 2018

Akustische Gitarre zwischen traditionellen Tänzen, lyrischen Stimmungen und jazzigen Eigenkompositionen

Jens Kommnick zählt zur Top-Liga der europäischen Akustik-Gitarristen und gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle. Er spielt ein virtuoses Solokonzert filigraner Gitarrenklänge, das Elemente aus Folk, Klassik und Jazz vereint. Neben eigenen Kompositionen präsentiert er Bearbeitungen traditioneller west- und osteuropäischer, insbesondere auch irischer Musik. Sein musikalisches Werk wird international mit überragenden Kritiken bedacht. Für sein aktuelles Album redwood erfuhr er begeisterte Reaktionen und erhielt den begehrten Preis der deutschen Schallplattenkritik. Den Titel All Ireland Champion 2012 konnte Jens Kommnick den irischen Kollegen gleich in zwei Kategorien wegschnappen. Kooperationen mit Reinhard Mey und zahlreichen internationalen Top-Musikern verleihen ihm besondere Popularität.

Mehr erfahren über Jens Kommnick aus www.jenskommnick.de

Jens Kommnick ist Musiker, Arrangeur, Komponist, Produzent sowie freier Fachautor und spielt seit 35 Jahren akustische Gitarre. Er gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigrane Gitarrenklänge einfließen zu lassen.

Sein Debut-Album „Siúnta“ (© 2008) wurde international mit überragenden Kritiken bedacht, und Radiostationen im In- und Ausland spielen seine Musik.

Seine Zusammenarbeit mit Reinhard Mey machte ihn zusätzlich populär und sein bei der EMI erschienenes Soloalbum „Kommnick spielt Mey“ (© 2011) erhielt glänzende Rezensionen. 2012 wurde er – als erster und einziger Deutscher in der Geschichte – mit seiner Gitarre „All Ireland Champion“, und dies gleich doppelt: sowohl als Solist als auch als Begleiter. Auch sein Album „redwood“ (© 2015) hat bereits begeisterte Reaktionen im In- und Ausland hervorgerufen, darunter den so begehrten „Preis der deutschen Schallplattenkritik“!

Seine zudem angenehme Bühnenausstrahlung und humorvolle Präsentation machen seine Konzerte zu einem besonderen Vergnügen. Jens Kommnick arbeitete mit den hochkarätigsten Vertretern seiner Zunft zusammen (Reinhard Mey, Werner Lämmerhirt, Ian Melrose, Allan Taylor, Klaus Weiland, Liam O’Flynn, etc.) und dürfte aufgrund der Mitwirkung an mittlerweile über 60 CD-Produktionen unterschiedlichsten akustischen Stils (Irish Traditional & Contemporary, Fingerstyle-Gitarre, Klassik, Singer- Songwriter, Musik für Kinder) landesweit der wohl meistgefragteste Studiomusiker dieser Szene sein.

Außerdem arbeitet er als Gitarren- , Bouzouki- und Whistle-Dozent auf zahlreichen Workshops in der ganzen Republik und im europäischen Ausland.

Wann und wo

Samstag, 27.10.2018, 18 Uhr

Auditorium des Michaelisklosters

Eintritt (nur Abendkasse): 12 € / erm. 8 €