Bild: (c)by www.lichtemomente.net BadNenndorf/Germany

Gottesdienstliches Orgelspiel / Orgelimprovisation

Grundsätze der Harmonisierung und stilgerechte Umsetzung von Liedern aus dem Jazz-Rock-Pop-Bereich, auch bei Vorspielen oder Intros, sind die Inhalte dieses Kurses. Er richtet sich schwerpunktmäßig an „nebenberufliche“ Organistinnen und Organisten.

Der Unterricht findet an der Woehl-Orgel der Michaeliskirche statt (1999; III/62). Daneben bietet das Michaeliskloster weitere Übinstrumente. Es ist geplant, die beiden Sonntagsgottesdienste in St. Michael mitzugestalten.

Event single img Bildquelle: Hans Joachim Rolf

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Hans-Joachim Rolf
Referierende: Nico Miller, Regionalkantor, Hannover
Nico Miller ist seit 2013 als Regionalkantor an der Basilika St. Clemens für die Region Hannover tätig. Er studierte Kirchenmusik an der Musikhochschule Rheinland-Pfalz in Mainz bei Prof. Gerhard Gnann und Prof. Hans-Jürgen Kaiser sowie am Königlich Dänischen Musikkonservatorium in Kopenhagen bei Prof. Hans Fagius. Das A-Studium absolvierte er an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar bei Prof. Michael Kapsner, zusätzlich Schulmusik und Mathematik für das Gymnasiallehramt. Meisterkurse bei Wolfgang Seiffen (Berlin), Bine Bryndorf (Kopenhagen), Pier Damiano Peretti (Wien), Michel Bouvard (Paris), Frédéric Blanc (Paris) sowie Christiane Michel-Osterthun (Heidelberg) runden seine musikalische Ausbildung ab. – Nico Miller ist 2. Preisträger beim nationalen Wettbewerb „Orgelimprovisation im Gottesdienst“ 2008 und Preisträger im Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel 2008. Nach Lehrtätigkeiten an der Musikhochschule Franz Liszt (Weimar) und an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale ist Nico Miller seit 2016 Lehrbeauftragter für Gemeindebegleitung und Improvisation an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Wann

Veranstalter

Ansprechpartner: Nicole Madsen

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Anmeldeschluss: Donnerstag, 08.04.2021

Eintrittspreis/Kosten

175,00 € / 210,00 €