Bild: (c)by www.lichtemomente.net BadNenndorf/Germany

Heinrich Schütz: Der 119. Psalm (Schwanengesang)

Ein musikalisch-literarischer Abend in Hannover

MIt 86 Jahren beendete Heinrich Schütz sein kompositorisches Schaffen. Mit der monumentalen Vertonung des 119. Psalms – dem längsten Psalm des Alten Testaments – schuf er sein größtes Werk und setzte sich damit ein Denkmal. Entstanden ist sein Schwanengesang.

Das Vokalsolisten-Ensemble Gli Scarlattisti unter der Leitung von Jochen Arnold führt dieses Werk auf,
zu dem auch noch Vertonungen des Psalm 100 und des Magnificats, dem Lobgesang der Maria, gehören. Eine dreiköpfige Continuogruppe mit dem Bremer Domorganisten Stephan Leuthold, dem Cellisten Martin Fritz und dem Lautenisten Thorsten Bleich begleitet die professionellen Sängerinnen und Sänger. Lesungen letzter Worte berühmter Persönlichkeiten setzen an dem Abend einen literarisch-thematischen Kontrapunkt.

Bildquelle: Susann Grünert

Informationen zu den Ausführenden

Gli Scarlattisti - Prof. Dr. Jochen M. Arnold (Leitung)
Prof. Stephan Leuthold (Orgel)
Adelheid Ruck-Schröder (Lesung)
Martin Fritz (Cello)
Thorsten Bleich (Laute)

Wann

Eintrittspreis/Kosten

VVK: ab 12 Euro; Abendkasse ab 14 Euro