Bleibt alles anders...

Noch "bleibt alles anders" in diesen Ausnahmezeiten. Noch immer können Chöre nicht oder nur unter besonderen Bedingungen zusammen spielen.

Noch immer ist das Wichtigste: Abstand -  - Abstand -  - Abstand - - 

Das macht die Chorarbeit ungewohnt und zuweilen auch ungewöhnlich, aber nicht weniger freudig, zuversichtlich und verbindend.

++ #WeihnachtenvomBalkon

Auch in der Weihnachtszeit haben wir uns eine neue Aktion ausgedacht. 
O du fröhliche für alle am 1. und 2. Feiertags mittags um 12 Uhr 

++Aktuelle Informationen zur Situation

Anschreiben oder weiterführende Links zu den aktuellen Verordnungen bzw. ihren allmählichen Lockerungen.

Das Posaunenwerk hat in Zusammenarbeit den "Krisenmanagern" des Landeskirchenamtes ein  Hygienekonzept erstellt, das wir dringend für die Probenarbeit der Posaunenchöre sowie für Konzerte oder Gottesdienste etc. empfehlen (s.u.). Wir bitten eindringlich, diese zu beachten! Verordnungstexte und Hygienehinweise finden Sie in unseren Handlungsempfehlungen.

Nach den jüngsten Verschärfungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Infektionsgeschehens, wie sie ab Montag, 02.11.2020 in Kraft sind, empfehlen wir vom Posaunenwerk allerdings all unseren Posaunenchören, die Chorprobenarbeit im November ruhen zu lassen – und zwar in allen Bezirken unabhängig von den Inzidenzwerten! Es gilt derzeit, die privaten Kontakte auf ein Nötigstes zu reduzieren. Dazu gehört auch das Zusammentreffen in den Chören, selbst dann, wenn es nach Hygienekonzept und allen Vorsichtsmaßnahmen geschieht.

Die Empfehlung kommt schweren Herzens, aber doch in der Zuversicht, dass wir dann umso sicherer wieder im Advent und zu Weihnachten auch in Chorstärken erklingen können. Für jetzt und die kommenden Wochen aber bitten wir um die Zurückhaltung in den Proben und um Besonnenheit.

Aber bitte bleiben Sie am Instrument, zuhause und in der Familie. Die Landesposaunenwarte stehen dafür mit Übematerial, Play Alongs und Rat und Tat z.B. per Videochat zur Verfügung. Sie alle sind weiterhin für Sie da und ansprechbar. Etwas Material und immer aktuelle Informationen gibt es zudem im Folgenden auf dieser Internetseite.

Was Gottesdienste, Musik in Gottesdiensten und kirchliches Leben im Ganzen angeht, verweisen wir auf die jeweils aktuellen landeskirchlichen Empfehlungen (s.u.).

++Materialien | Bläserarbeit in Corona-Zeiten

Unsere Landesposaunenwarte stellen Übematerial, Play-Alongs und Sätze für die Solostimmen oder kleine Besetzung zusammen.

Zusätzlich bieten wir Kurzandachten mit kompletten Liedplänen und Textvorschägen an für Diakonische Einsätze jetzt zu den Novemberfeiertagen, Advent und Weihnachten.

Im praktischen "Kombisatz" mit diversen Aufführungsmöglichkeiten:

1.|  Melodie allein (1. oder 3. Stimme)
2.|  1. St. + 2. St. oder 1. St. + 4. St.
3.|  3. St. + 2. St. oder 3. St. + 4. St.
4.|  1. St. + 5. St. oder 3. St. + 5. St.
5.|  Dreistimmig (1 + 2 + 5 oder 1 + 4 + 5 oder 3 + 2 + 5 oder 3 + 4 + 5)

Play-Alongs

Wir haben erfreulicherweise von den Verlagen die Erlaubnis erhalten, diese Play-Alongs aufzunehmen. Sie dürfen jedoch nur für das häusliche Üben verwendet werden. Veröffentlichung jeglicher Art sind nicht erlaubt.

Liebe Bläserinnen und Bläser,

Uns alle stimmen die weiterhin bestehenden Handlungsbeschränkungen zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus traurig. Wir vermissen euch in den Posaunenchören, Kreisverbänden und Sprengelbläsergruppen. Wir vermissen das gemeinsame Musizieren! Aber wir tragen auch eine hohe Verantwortung für die Menschen, die uns anvertraut sind in eben den verschiedenen Gruppen und Kreisen. Darum bitten wir auch alle Bläserinnen und Bläser, alle Chorleitenden euerseits das Mögliche zu tun, um niemanden zu gefährden, sondern vielmehr die Aubreitung des Virus weiter einzudämmen.