Bleibt alles anders...

Es geht wieder mehr. Doch noch immer "bleibt einiges anders" in diesen Ausnahmezeiten. Noch immer können Chöre nur unter besonderen Bedingungen zusammen spielen. Noch immer ist das Wichtigste: Abstand -  - Abstand -  - Abstand - Aber damit ist in den meisten Posaunenchören auch wieder eine ganze Menge mehr an Probenarbeit und gemeinsamem Musizieren möglich. Darüber freuen wir uns alle!

++Aktuelle Informationen zur Situation

Leitend sind die Handlungsempfehlungen der Landeskirche (link s.u.), die nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung erabeitet sind. Hier daraus ein Auszug der wesentlichen Punke unsere Bläserarbet betreffend: 

// Gottesdienste und Kasualien in Kirchen, Kapellen und anderen geeigneten Räumlichkeiten, auch Gottesdienste anlässlich einer Bestattung einschließlich Gang zum Grab (Seite 3f)

Bei 7-Tage-Inzidenz über 50: Bläser*innen und Sänger*innen können insgesamt mit max. vier gleichzeitig musizierenden Personen mitwirken mit min. 3 m Abstand zueinander und min. 6 m zur musikalischen Leitung sowie zur Gemeinde
Bei 7-Tage-Inzidenz 35 bis 50: Abstand von min. 1,5 m zwischen Bläser*innen und Sänger*innen sowie min. 3 m zur musikalischen Leitung, keine generelle Beschränkung der Personenzahl (Gemeindegesang ist noch untersagt).
Bei 7-Tage-Inzidenz unter 35: Abstand von min. 1,5 m zwischen Bläser*innen und Sänger*innen sowie min. 3 m zur musikalischen Leitung, keine generelle Beschränkung der Personenzahl (Gemeindegesang ist durch die Corona-Verordnung des Landes nicht untersagt, sollte aber vor Ort je nach räumlichen Gegebenheiten sorgsam abgewogen werden).
 

// Gottesdienste im Freien (§ 6 Abs. 1 der Corona-Verordnung)

Bläser*innen, Sänger*innen und weitere Instrumentalist*innen mit min. 1,5 m Abstand zueinander und min. 3 m zur musikalischen Leitung sowie zur Gemeinde.

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 165 können maximal vier gleichzeitig musizierende Bläser*innen und Sänger*innen mitwirken. (Gemeindegesang im Freien ist durch die Verordnung nicht untersagt. Die Entscheidung für oder gegen Gemeindegesang sollte auf Grundlage des lokalen Inzidenzwertes getroffen werden.)
 

// Proben von Bläser*innen, Chören und Gesang in ausreichend großen und regelmäßig zu lüftenden Räumen oder im Freien (Seite 10f)

Bei 7-Tage-Inzidenz über 165: Proben sind durch die Verordnung untersagt
Bei 7-Tage-Inzidenz 50 bis 165: Proben sind für max. vier Personen erlaubt (! im Freien ohne Begrenzung der Personenzahl!) mit einem Hygienekonzept sowie aktuellem negativen Corona-Test oder Nachweis als Geimpfte oder Genesene nach § 5 a der Corona-Verordnung4. • Abstandsregel Gesang: 3 m seitlich und grundsätzlich 6 m in Gesangsrichtung. • Abstandsregel Bläser*innen: 3 m seitlich und nach vorn. •  Die Probengruppen sollen möglichst konstant zusammengesetzt sein.
Bei 7-Tage-Inzidenz 35 bis 50: Proben sind ohne Begrenzung der Personenzahl erlaubt mit einem Hygienekonzept sowie aktuellem negativen Corona-Test oder Nachweis als Geimpfte oder Genesene nach § 5 a der Corona-Verordnung4 • Abstandsregel Gesang: min. 1,5 m in jede Richtung und min. 3m zur musikalischen Leitung • Abstandsregel Bläser*innen: min. 1,5 m in jede Richtung und min. 3m zur musikalischen Leitung • Die Probengruppen sollen möglichst konstant zusammengesetzt sein.
Bei 7-Tage-Inzidenz unter 35: Proben sind ohne Begrenzung der Personenzahl erlaubt mit einem Hygienekonzept • Abstandsregel Gesang: min. 1,5 m in jede Richtung und min. 3m zur musikalischen Leitung • Abstandsregel Bläser*innen: min. 1,5 m in jede Richtung und min. 3m zur musikalischen Leitung • Die Probengruppen solle.

// Zu den besonderen Bedingungen und Regelungen für Konzerte siehe in den Handlungsempfehlungen ab Seite 8.

++Materialien | Bläserarbeit in Corona-Zeiten

Unsere Landesposaunenwarte stellen Übematerial, Play-Alongs und Sätze für die Solostimmen oder kleine Besetzung zusammen.

Zusätzlich bieten wir Kurzandachten mit kompletten Liedplänen und Textvorschägen an für Diakonische Einsätze jetzt zu den Novemberfeiertagen, Advent und Weihnachten.

Im praktischen "Kombisatz" mit diversen Aufführungsmöglichkeiten:

1.|  Melodie allein (1. oder 3. Stimme)
2.|  1. St. + 2. St. oder 1. St. + 4. St.
3.|  3. St. + 2. St. oder 3. St. + 4. St.
4.|  1. St. + 5. St. oder 3. St. + 5. St.
5.|  Dreistimmig (1 + 2 + 5 oder 1 + 4 + 5 oder 3 + 2 + 5 oder 3 + 4 + 5)

Unter folgendem Link stehen Übe-Audios zum "Bläserheft für Kirchentage VI" zur Verfügung:

https://app.box.com/s/h46zf8jt1bi3hq1fp7idnpvnd5bvauup

Die Dateien können zum Kennenlernen der Stücke und zum Mitüben zu Hause dienen.
Die Einspielungen hat Landesposaunenwart Christian Syperek (Pfalz) erstellt, mit freundlicher Genehmigung des Strube-Verlags.

Play-Alongs

Wir haben erfreulicherweise von den Verlagen die Erlaubnis erhalten, diese Play-Alongs aufzunehmen. Sie dürfen jedoch nur für das häusliche Üben verwendet werden. Veröffentlichung jeglicher Art sind nicht erlaubt.

Liebe Bläserinnen und Bläser,

Uns alle stimmen die weiterhin bestehenden Handlungsbeschränkungen zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus traurig. Wir vermissen euch in den Posaunenchören, Kreisverbänden und Sprengelbläsergruppen. Wir vermissen das gemeinsame Musizieren! Aber wir tragen auch eine hohe Verantwortung für die Menschen, die uns anvertraut sind in eben den verschiedenen Gruppen und Kreisen. Darum bitten wir auch alle Bläserinnen und Bläser, alle Chorleitenden euerseits das Mögliche zu tun, um niemanden zu gefährden, sondern vielmehr die Aubreitung des Virus weiter einzudämmen.