Dummy für Posaunenwerk

Bild: Michaeliskloster

Tag der Posaunenchöre

31. März 2019 | Lass die Stimme klingen

Bläsergottesdienst
Bläsergottesdienst St. Michaelis_Foto: Schrötke

Gottesdienst zum "Bläsersonntag"

„Unser“ Tag, der Tag der Posaunenchöre, ist schon eine kleine Institution geworden in unserer Landeskirche. Das ist Ihr Verdienst! Vielen Dank allen, die sich Jahr für Jahr daran beteiligen.

Auch in diesem Jahr wollen wir den „Bläsersonntag“ am Sonntag Lätare feiern: am 31 März 2019.

"Lass die Stimme klingen" lautet das Motto. Das tun die Bläserinnen und Bläser regelmäßig u.a. beim Übungsabend ihres Chores. "Übungsabend" ist nicht die Zeit für mein Üben zuhause. Es ist die Zeit, in der die Einzelstimmen zusammenfinden und wir gemeinsam am Gesamtklang arbeiten, damit wir als Chor umso schöner klingen und gut ankommen.

Der Gottesdienst ist im Grunde so etwas wie die „Übungsstunde“ der Gemeinde für den Glauben. Was ich mir alltags als Einzelne aneigne und „erprobe“, findet im Gottesdienst zum Gesamtklang der Gemeinde zusammen. Hier „üben“ wir unser Christsein, damit wir als „Chorgemeinschaft Gottes“ umso schöner klingen, überall zu hören und zu erkennen sind und eine gute Wirkung erzielen.

„Lass die Stimme klingen“ aus dem Choral „Wunderbarer König“ (EG 327) steht darum musikalisch-inhaltlich im Zentrum des Gottesdienstes. Und der typische Verlauf einer Chorprobe wurde als "Raster" auf den Ablauf eines Gottesdienstes angelegt. Lassen Sie sich überraschen.

Neugierig geworden? Schauen Sie in den Entwurf. Auch für Gemeinden ohne Posaunenchor enthält der nützliche und verwertbare Bausteine. Zudem ist er flexibel und offen genug, dass er auch an einem anderen Sonntag gefeiert werden kann.

Der Gottesdienstentwurf wird Ende Januar an alle Chöre per Post und an alle Pfarrämter per Mail versandt. Er steht hier zum Download bereit.