Gottesdienstliches Orgelspiel/Orgelimprovisation

Die Orgel kann auch grooven! Auf der Kirchenorgel erwartet man normalerweise "klassisch" geprägte Musikwerke. Aber wie sieht es eigentlich mit Rock/Pop/Jazz aus? Ist die Orgel für groovige Stile ungeeignet, muss sie hier sogar verstummen? Oder gibt es Möglichkeiten, aktuelle Grooves auf der Kirchenorgel zu realisieren? Kann die Orgel sogar der Popularmusik ihr eigenes Profil geben? 
Diesen spannenden Fragen wollen wir im Kurs praktisch nachgehen. Übungen zur Liedbegleitung, zum Thema Intros (Intonationen) und freie Improvisation werden im Kurs vorgestellt. Auch das sogenannte Patternspiel und der Umgang mit Akkordsymbolen werden behandelt. Dabei wird das „klassische“ Gottesdienstliche Orgelspiel immer wieder berücksichtigt! 

Matthias Nagel war von 1985 bis 2003 Dozent für Liturgisches Orgelspiel an der Folkwang Hochschule Essen und an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Zurzeit ist er Kreiskantor für den Bereich Popularmusik in Gütersloh. Er komponiert Kirchenmusik im vorwiegend groovigen Stil für unterschiedliche Besetzungen. Sein „Orgelbuch Pop“ ist bereits erfolgreich auf dem Markt, „Orgeltraining Rock/Pop/Jazz…“ erscheint im Herbst 2023 (beides bei Strube). 
Kursmaterial: freiTöne sowie "Das Liederbuch" – Lieder zwischen Himmel und Erde. Strube VS 4122.
Der Kurs richtet sich schwerpunktmäßig an "nebenberufliche" Organist:innen.

Full Bildquelle: Michaeliskloster-Hans-Joachim Rolf

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Hans-Joachim Rolf, LKMD, Hildesheim
Referierende: KMD Matthias Nagel, Kreiskantor für Popularmusik, Gütersloh

Wann

ICS Download

Veranstalter

Ansprechpartner:in: NN

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Anmeldeschluss, Freitag, 15.03.2024

Eintrittspreis/Kosten

220,00 € / 255,00 €