Abendmahl

Taufe und Abendmahl

In der evangelischen Kirche gibt es zwei Sakramente: die Taufe und das Abendmahl. Beide Zeichen hat Jesus selbst eingesetzt, d.h. zum Feiern aufgetragen.

In Taufe und Abendmahl verspricht Gott dem Menschen: Du gehörst zu mir. Dir ist vergeben. Nichts kann dich trennen von meiner Liebe.
Die Taufe geschieht einmalig. Das Abendmahl kann man gar nicht oft genug feiern. Es bringt uns in die Gemeinschaft mit Jesus und zueinander.

Du bist geliebt!

Das ist Gottes Zusage an jeden Menschen. Die Taufe bestätigt das sinnlich mit Wasser und dem Wort Gottes. Ob kleine Kinder getauft werden, Erwachsene oder Jugendliche – durch die Taufe wird ihnen allen zugesprochen: "Du gehörst zu Gott, du bist sein Kind." Deshalb ist die Taufe ein Herzstück des christlichen Glaubens. Mit der Taufe werden Menschen in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

Antworten auf Fragen rund um die Taufe

Wenn Christen Abendmahl feiern, folgen sie damit einer Praxis Jesu Christi. Er hat mit vielen Menschen gegessen und getrunken. Menschen einzuladen oder sich auch von ihnen einladen zu lassen, war für ihn ein Zeichen des Reiches Gottes, das mit ihm in die Welt gekommen ist.

Von besonderer Dramatik war sein letztes Essen mit den Jüngern vor seinem Tod. Hier wurden Worte gesagt, die bis heute tragendes Gewicht für unsere Kirche und unseren Glauben haben.

Impulse für das Abendmahl mit Kindern und Familien

Prof. Dr. Jochen Arnold

Pastor Michael Held

Pastorin Hanna Dallmeier

Kindergottesdienst