Allgemeine Geschäftsbedingungen für Fortbildungen im Michaeliskloster

Gültig für Seminare bis 31. Dezember 2024

§ 1 Geltungsbereich

Für alle geschäftlichen Kontakte zwischen Michaeliskloster und seinen Teilnehmern gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Teilnehmer werden zurückgewiesen. Mit Ihrer Anmeldung zum Seminar erkennen Sie diese AGB an. 

§ 2 Anmeldemöglichkeit

Für alle Veranstaltungen sind Anmeldungen mit kompletten Angaben der Teilnehmenden erforderlich. Dafür nutzen Sie bitte ausschließlich das Online-Formular überwww.michaeliskloster.de

Nur vollständig ausgefüllte Anmeldungen werden berücksichtigt.

§ 3 Anmeldeverfahren

Nach Eingang Ihrer vollständigen Anmeldedaten zu einer Seminaranmeldung erfolgt unsererseits eine Anmeldeeingangsbestätigung.

Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.

Dennoch behalten wir uns vor eine Auswahl nach fach- und seminarbezogenen Kriterien vorzunehmen.

Sollte eine Veranstaltung zum Zeitpunkt der Anmeldung bereits ausgebucht sein, werden die Angemeldeten auf einer Warteliste vorgemerkt.

Bitte melden Sie sich nur zu einem Seminar an, wenn Sie die gesamte Dauer anwesend sein können. Ausnahmen sind nur nach persönlicher Absprache möglich.

§ 4 Ausfall einer Veranstaltung

Kann eine Veranstaltung nicht stattfinden, auch aus Gründen, die das Michaeliskloster zu vertreten hat (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl oder Ausfall der Referentin/des Referenten) wird das Michaeliskloster von der Verpflichtung zur Leistung freigestellt. Wird eine Veranstaltung abgesagt, erhalten die Angemeldeten eine Mitteilung. Weiter gehende Ansprüche an das Michaeliskloster sind ausgeschlossen. Geleistete Seminarbeiträge werden im vollen Umfang zurück bezahlt.

§ 5 Benachrichtigung bei Teilnahme

Sie erhalten eine schriftliche Benachrichtigung nach dem Anmeldeschluss, ob Sie an dem gewünschten Seminar teilnehmen können. Diese beinhaltet ausführliche Informationen zum Seminar und die Rechnung.

§ 6 Zahlungsbedingungen

Nach Erhalt der Rechnung ist diese umgehend zu überweisen. Wenn der Seminarbeitrag bis zum Zahlungsziel nicht eingegangen ist, behalten wir uns vor, den Seminarplatz anderweitig zu vergeben.

§ 7 Hinweise zur Preisgestaltung
Unsere Seminarkosten verstehen sich alle inkl. Verpflegung, bei mehrtägigen Seminaren inkl. Übernachtung und Verpflegung. Dies gilt aller-dings nur für Angehörige der Ev. Landeskirche Hannovers. Andere Teilnehmende müssen den vollen Satz für Kost und Logis entrichten, partizipieren aber gleichwohl an der Bezuschussung der Referentenhonorare durch das Budget des Michaelisklosters.

Wir danken an dieser Stelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Sie ist Trägerin des Michaelisklosters und ermöglicht unsere Arbeit. Aus Zuweisungen der Landeskirche werden die Seminarkosten für Teilnehmende gefördert. Viele Seminare und Tagungen wären sonst für die Teilnehmenden um ca. 30-50% teurer. Allen Interessierten empfehlen wir, sich im Blick auf die Finanzierung einer Tagung zunächst mit ihrem Anstellungsträger (z.B. Kirchengemeinde, Kirchenkreis) in Verbindung zu setzen.

§ 8 Abmeldung/Ummeldung/Rücktritt

Abmeldungen werden nur schriftlich entgegen genommen. Das selbstständige Austauschen der Teilnehmenden ist nicht möglich. Ummeldungen werden wie Neuanmeldungen behandelt.

Bei Abmeldungen nach Anmeldeschluss wird eine Bearbeitungsgebühr von 30% des Teilnehmerbeitrages jedoch mindestens 20,- € erhoben. Bei Abmeldungen innerhalb der letzten 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung wird der volle Teilnehmerbeitrag fällig.

§ 9 Hinweise zur Datenverarbeitung

Wir erheben im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Ihre bei der Anmeldung hinterlegten Daten. Dabei beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD). Ihre Daten werden nur für die Seminarverwaltung gespeichert und nicht an Dritte weiter gegeben.

Ausführliche Datenschutzbestimmungen

Nur mit Ihrer Zustimmung tragen wir Ihre, E-Mailadresse und Telefonnummer in die Teilnehmerliste ein, die ansonsten nur Ihren Namen und Ihren Wohnort enthält. Die Teilnehmerliste versenden wir mit den Teilnahmeunterlagen an die Teilnehmenden. Das soll  z.B. die Bildung von Fahrgemeinschaften vereinfachen.

§ 9 Foto- und Videoaufzeichnung

Mit Ihrer Zustimmung werden während unserer Veranstaltungen Foto- und Videoaufnahmen gemacht. Ihre Gewährung der Nutzungsrechte von Foto- und Videoaufnahmen erstreckt sich ausdrücklich auf das Recht, diese in den Michaelisklostermedien zu verwenden. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

§ 10 Finanzierung und Bildungsurlaub

Die meisten unserer Seminare sind bereits subventioniert. Die mit EEB Logo gekennzeichneten Kurses werden in pädagogischer Verantwortung der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) Niedersachsen – Landeseinrichtung – durchgeführt und von dort bezuschusst. Kurse mit Anspruch auf Bildungsurlaub sind entsprechend gekennzeichnet.


 

Gültig für Seminare ab 1. Januar 2025

§ 1 Geltungsbereich

Für alle geschäftlichen Kontakte zwischen Michaeliskloster und seinen Teilnehmer:innen gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Mit Ihrer Anmeldung zum Seminar erkennen Sie diese AGB an.
Sollten Sie Leistungen in der Tagungsstätte des Michaelisklosters oder einer anderen Unterkunft gebucht haben, gelten für diese Leistungen die jeweiligen AGB der Unterkunft.
 
§ 2 Anmeldemöglichkeit

Für alle Veranstaltungen sind Anmeldungen mit kompletten Angaben der Teilnehmenden erforderlich. Dafür nutzen Sie bitte ausschließlich das Online-Formular über https://www.michaeliskloster.de/fortbildung. Nur vollständig ausgefüllte Anmeldungen werden berücksichtigt.
 
§ 3 Anmeldeverfahren

Nach Eingang Ihrer vollständigen Anmeldedaten zu einer Seminaranmeldung erfolgt unsererseits eine Eingangsbestätigung. Eine Teilnahmebestätigung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.
Wir behalten uns vor, eine Auswahl nach fach- und seminarbezogenen Kriterien vorzunehmen.
Sollte eine Veranstaltung zum Zeitpunkt der Anmeldung bereits ausgebucht sein, werden die Angemeldeten auf einer Warteliste vorgemerkt. Bitte melden Sie sich nur zu einem Seminar an, wenn Sie die gesamte Dauer anwesend sein können.
 
§ 4 Ausfall einer Veranstaltung

Kann eine Veranstaltung nicht stattfinden, wird das Michaeliskloster von der Verpflichtung zur Leistung freigestellt. Dies betrifft auch Gründe, die das Michaeliskloster zu verantworten hat (z.B. zu geringe Teilnehmendenzahl oder Ausfall der Referentin/des Referenten).
Wird eine Veranstaltung abgesagt, erhalten die Angemeldeten eine Mitteilung. Weiter gehende Ansprüche an das Michaeliskloster sind ausgeschlossen. Eventuell schon geleistete Seminarbeiträge werden im vollen Umfang erstattet.
 
§ 5 Benachrichtigung bei Teilnahme

Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine schriftliche Benachrichtigung, ob Sie an dem gewünschten Seminar teilnehmen können.
 
§ 6 Zahlungsbedingungen

Nach Erhalt der Rechnung ist diese umgehend zu überweisen.
 
§ 7 Hinweise zur Preisgestaltung

Der jeweiligen Seminarausschreibung ist zu entnehmen, welche Leistungen im Seminarpreis enthalten sind.
Angehörige der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers erhalten in der Regel einen Rabatt auf den Seminarpreis im Vergleich zu anderen Teilnehmenden.
Wir danken an dieser Stelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Sie ist Trägerin des Michaelisklosters und ermöglicht unsere Arbeit. Aus Zuweisungen der Landeskirche werden die Seminarkosten für Teilnehmende gefördert. Viele Seminare und Tagungen wären sonst für die Teilnehmenden um ca. 30-50% teurer. Allen Interessierten empfehlen wir, sich im Blick auf die Finanzierung einer Tagung zunächst mit ihrem Anstellungsträger (z.B. Kirchengemeinde, Kirchenkreis) in Verbindung zu setzen.
 
§ 8 Abmeldung/Ummeldung/Rücktritt

Abmeldungen werden ausschließlich in Schriftform berücksichtigt. Das selbstständige Austauschen der Teilnehmenden ist nicht möglich. Ummeldungen werden wie Neuanmeldungen behandelt.
Sollten Sie ein Zimmer in der Tagungsstätte des Michaelisklosters gebucht haben, leiten wir Ihre Abmeldung auch an die Tagungsstätte weiter. Das Datum des Eingangs Ihrer Abmeldung ist dabei für die Stornofristen maßgeblich.
Sollten Sie Leistungen anderer Unterkünfte gebucht haben, denken Sie daran, diese ggf. eigenständig zu stornieren. Wir empfehlen darüber hinaus den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
 
§ 9 Hinweise zur Datenverarbeitung

Wir erheben im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Ihre bei der Anmeldung hinterlegten Daten. Dabei beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD). Ihre Daten werden nur für die Seminarverwaltung gespeichert und nicht an Dritte weiter gegeben (ausführliche Datenschutzbestimmungen).
Nur mit Ihrer Zustimmung tragen wir Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer in die Teilnehmendenliste ein, die ansonsten nur Ihren Namen, Ihren Wohnort und ggf. ihre berufliche Funktion / Institution enthält. Diese versenden wir mit den Teilnahmeunterlagen an die Teilnehmenden. Das soll  z.B. die Bildung von Fahrgemeinschaften vereinfachen.
 
§ 10 Foto- und Videoaufzeichnung

Mit Ihrer Zustimmung werden während unserer Veranstaltungen Foto- und Videoaufnahmen gemacht. Ihre Gewährung der Nutzungsrechte von Foto- und Videoaufnahmen erstreckt sich ausdrücklich auf das Recht, diese in den Medien des Michaelisklosters Hildesheim / der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und der jeweiligen an der Veranstaltung beteiligten Kooperationspartner zu verwenden. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.
 
§ 11 Finanzierung und Bildungsurlaub

Die meisten unserer Seminare sind bereits subventioniert. Die mit dem EEB Logo gekennzeichneten Kurse werden in pädagogischer Verantwortung der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) Niedersachsen – Landeseinrichtung – durchgeführt und von dort bezuschusst. Kurse mit Anspruch auf Bildungsurlaub sind entsprechend gekennzeichnet.