Kopfbild-Bibliothek-1

Bild: Michaeliskloster/ Jonas Kretschmann

Kopfbild-Bibliothek-2

Bild: Michaelsikloster/ Jonas Kretschmann

Bild: Michaelsikloster/ Jonas Kretschmann

Kopfbild-Bibliothek-4

Bild: Michaelsikloster/ Jonas Kretschmann

Kopfbild-Bibliothek-5

Bild: Michaelsikloster/ Jonas Kretschmann

Bibliothek

Spezialbibliothek mit den Schwerpunkten Musik, Gottesdienst und Praktische Theologie

Die Bibliothek des Michaelisklosters ist auf die Bereiche Musik, Gottesdienst und Praktische Theologie spezialisiert und richtet sich an Praktiker und Wissenschaftler.

Mit ihrer systematischen Freihandaufstellung und ruhigen Leseplätzen mit Blick auf die Michaeliskirche lädt sie Profis wie Laien ein zum Stöbern im umfangreichen Notenbestand, Büchern zur Musikpraxis und -theorie, zu moderner Gottesdienstgestaltung und vielem mehr.

Sämtliche Medien sind in einem elektronischen Katalog erfasst und frei im Internet recherchierbar.

Die Medien sind generell entleihbar. Ein Kopierer, eine Audiothek und ein Klavier zum Anspielen der Noten stehen zur Verfügung.

Zur Bibliothek gehören auch ein Segment an Aufführungsmaterialien, das Hannoversche Gesangbucharchiv und der Nachlass Kurt Rose. Das Gesangbucharchiv umfasst über 2.500 originale Gesangbücher aus der Zeit des 16. Jahrhunderts bis heute und ist eine der bedeutendsten deutschen Gesangbuchsammlungen.

Die Bibliothek des Michaelisklosters entstand durch Übernahme und Ausbau der Bibliothek der früheren Kirchenmusikschule der Hannoverschen Landeskirche. Mit dem Umzug nach Hildesheim 2004 kam ein erheblicher Anteil der Bibliothek des ehemaligen Predigerseminars hinzu.

Die Bibliothek ist an das Hannoversche Online-Bibliothekssystem und den Gemeinsamen Bibliotheksverbund angeschlossen. Der Vebund weist mehr als 20 Millionen Bände nach.

Die Bibliothek des Michaelisklosters ist eine öffentliche Bibiothek und steht allen Interessierten offen.

Eckdaten:

  • 25.000 Bücher,
  • 30.000 Notenbände,
  • 1.000 CDs und LPs,
  • 40 fortlaufend abonnierte Zeitschriften und weitere nicht fortlaufende Zeitschriften
  • Aufführungsmaterialien zu 950 Werken und Chormusik-Sammlungen
  • Gesangbucharchiv: 2.600 Gesangbücher

Öffnungszeiten

Mo: 14.30 – 18.00 Uhr,
Di und Mi: 9.30– 13.00 Uhr

Do: 9.30 – 12.30 Uhr
und 13.30 – 17.00 Uhr

Da sich die Öffnungszeiten aus aktuellem Anlass ändern können, empfiehlt sich eine telefonische Anmeldung.

Kontakt

Dr. Nina Eichholz